«

»

Jun 19

Es wird eine neue Völkerwanderung wegen Klima, Krieg und Bürgerkrieg geben.

Die Weltbevölkerung wächst schneller als vermutet, Dies geht aus einen Bericht von Experten der UN-Bevölkerungsabteilung hervor. Besonders besorgniserregend ist die Bevölkerungsentwicklung in Afrika.

Klimaentwicklung

Nach Einschätzung des IPCC ist Afrika der durch den Klimawandel mit am meisten bedrohte Kontinent. Die Temperaturen in Afrika werden bis zum Ende des 21. Jahrhunderts mit einer mittleren Temperaturerhöhung von 3-6 °C gegenüber der Referenzperiode 1986-2005 rechnen müssen. Bis zur Mitte des 21. Jahrhunderts werden danach die Temperaturen über dem größten Teil der Landgebiete 2 °C überschreiten, bis zum Ende des Jahrhunderts 4 °C. Etwas geringere Temperaturerhöhungen wird es lediglich in Zentralafrika und an den Küsten geben.

Das zeigt uns die verheerenden Ausmaße der aktuellen und bevorstehenden Klimakatastrophe die eine ausreichende Versorgung der afrikanischen Bevölkerung erschweren wird weil zum einen die Anzahl an Menschen überproportional steigt und zum anderen die Menge an produzierbare Lebensmittel sinkt. Hinzu kommt das die Menschen dort nur selten in der Lage sind Lebensmittel zu importieren. Importierte Waren können sich dort die wenigsten leisten. Menschen in ganz Afrika bekommen die Folgen des Klimawandels zu spüren. Die veränderten Temperaturen wirken sich direkt auf die Gesundheit, Existenzgrundlage, Nahrungsmittelerzeugung, Wasserverfügbarkeit und  Sicherheit der afrikanischen Bevölkerung aus. Die Folge ist ! Die Menschen verlassen Ihre Heimat in der Sie keine Perspektive und Hoffnung mehr sehen und wandern in Länder aus in denen Sie eine Zukunft für sich und die Familie sehen.

Quelle: Klimaretter.info

Quelle: Klimaretter.info

Aber nicht nur die Katastrophen die durch die Veränderungen des Klimas zu Fluchtbewegungen führen sind Schuld für die neue Völkerwanderung sondern auch die zahlreichen Konflikte auf diesem Kontinent.

Zu den Konflikten möchte ich euch die Seite : Afrikas Konfliktherde 2016  empfehlen

Es gibt schon heute genug Gründe für die Menschen dieses Kontinents vor Hunger und Gewallt zu fliehen. Dennoch sollten die sogenannten Entwicklungshilfe Organisationen nicht immer nur die Not lindern sondern eher mit dem Geld der Entwicklungshilfe und den Spenden dafür sorgen das die Menschen in die Lage versetzt werden sich selbst zu versorgen und Perspektiven schaffen. Auch politisch sollte von den reichen Ländern mit Nachdruck auf die Länder eingewirkt werden die eine positive Entwicklung und Veränderung in Afrika blockieren oder gar verhindern.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Zur Werkzeugleiste springen